Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   1.04.16 16:43
    Schön geschrieben dein B
   1.04.16 16:58
    Danke Sarah01
   3.04.16 13:42
    Die Musik ist eine sehr
   5.04.16 14:29
    Super Blog. Du könntest



http://myblog.de/gothicgirl81

Gratis bloggen bei
myblog.de





ERSCHEINUNGSBILDER

Gothics in Biberach an der RißIn der Gothic-Kultur zeichnen sich keine einheitlichen Merkmale bezüglich Kleidung und Aussehen ab. Durchaus kann ein Gothic aufgrund beruflicher Zwänge oder schlichtweg zurückhaltendem Stil äusserlich nicht als Gothic zugeordnet werden. Gothics, die ihre Lebenseinstellung auch durch ihr äußeres Erscheinungsbild auszudrücken versuchen, bevorzugen im Allgemeinen die Farbe Schwarz. In Anlehnung an die Wurzeln des Punk werden Strumpfhosen oder Netzhemden absichtlich mit Rissen oder Löchern versehen. Ebenso erinnern manche Frisuren an die Punk- und vor allem an die Wave-Kultur.Gothics legen sehr großen Wert auf ein sauberes, gepflegtes und stilvolles Äußeres. Mittelalterliche Kleidungsstile sind ebenso präsent wie ein an das viktorianische Zeitalter erinnerndes Outfit. Hierbei handelt es sich zum Teil um ein Relikt der New Romantic-Szene, andererseits gelten die Helden romantischer Vampirfilme als modische Vorbilder, seltener auch der japanische Visual Kei mit seinem Gothic Lolita-Stil, der jedoch mehr und mehr Zuwachs bekommt.Ein weiterer Teil der Gothic-Kultur orientiert sich verstärkt am amerikanischen Cyberpunk oder an der europäischen Techno-Kultur. Lackkleidung, sowie eine mit reflektierenden Formen beschlagene Kleidung wird hierbei favorisiert. Die Haare werden oftmals mit Clips verlängert und auffällig gefärbtes Fremd-/Kunsthaar wird eingearbeitet.MARKANTE MERKMALE KÖNNEN SEINBlasse, meist geschminkte Gesichtsfarbe (Viktorianische Ästhetik), häufig hervorgehoben durch dunkle Schminke an Augen und Mund Ungewöhnliche Frisuren: Irokesenschnitt (seitliHch ausrasierte Haare), Undercut, teilweise sehr hoch toupiert, meist schwarz oder auffällig gefärbt. Teilweise eine Seite des Schädels kahl rasiert oder zu „Barock“-Frisuren frisiert. Sehr häufig sind auch (gerade beim mittelalterlich orientierten bzw. Metal-Musik präferierenden) Gothics überschulterlange Haare zu beobachten. Piercings und Tätowierungen,Nieten, Sicherheitsnadeln, Schnallen und Glöckchen , okkulte oder esoterische Symbole als Schmuck, fast ausschließlich aus Silber Androgyn gekleidete Männer Lederhosen und Netzhemden, teils zerrissene Kleidung (ursprünglicher Gothic Punk- bzw. Death Rock-Look) Lange Kleider und Röcke, sowie Rüschenhemden, Bundfaltenhosen und Pikes Korsetts und Corsagen bei Frauen, häufig in Kombination mit weiten Reifröcken Herrenröcke, Schottenröcke Lederhosen und -mäntel (End-1980er Gothic Rock-Stil) Lack- und Latex-Kleidung (seit Mitte 1990er Jahre ) Schnür- & Kampfstiefel (Rangers), Pickers (ähnlich Stiefeletten für Motorradfahrer), Stiefel mit sehr hohen Absätzen.Diese Liste bietet nur eine kurze Übersicht über die Vielfalt der Stile, die in der Gothic-Szene verbreitet sind. Für eine genaue Stilbeschreibung gibt es zu viele Splittergruppen, die seit längerem aus fremden Subkulturen (beispielsweise Industrial oder Elektro) schöpfen und sich daher nicht ausschließlich durch einen spezielleren Kleidungsstil kennzeichnen lassen.
8.4.16 10:42
 
Letzte Einträge: Gothic Kultur, Geschichteliche Entwicklung, Gothic schminken für Einsteiger


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung